home

Dornröschen, verzaubernd neu erzählt

Kinder, Eltern und Lehrer der Grundschule Hillesheim führen am Wochenende ihr neues Theateratück auf.

IMG_0067Nach dem schönen Erfolg vor einem Jahr mit „In einer Winternacht“ haben Kinder, Eltern und Lehrer der Grundschule Hillesheim nun ein neues Theaterstück vorbereitet: „Rose mit Dornen“ heißt es und stammt, wie das Vorjahresstück, ebenfalls von Charles Way, dem britischen Kinder- und Jugendautor.

Das Stück erzählt die Dornröschen-Geschichte in einer neuen Variante: „Es war einmal vor langer Zeit in einem Land…“ – so beginnt der Text der beiden rivalisierenden Schwestern Modron, der Hexe der Finsternis, und Branwen, der Hexe des Lichts. Die beiden streiten sich um ein im Wald liegendes Baby mit dem Namen Rose. Modron möchte es behalten, Branwen allerdings sorgt dafür, dass ein junges, kinderloses Königspaar es findet … Und dann ereignen sich allerlei dramatische und spannende Dinge. Ein sehr mutiger Prinz, ein Halbdrache, die hungrige Spinnenkönigin und viele merkwürdige Waldgeister treiben auf der Bühne ein buntes, aufregendes Spiel.

Versprochen wird „eine erfrischende Dornröschen-Neuerzählung, die alle verzaubert und auf eine neue erzählerische Entdeckungsreise alter Märchenpfade mitnimmt“.

Zu den Darstellern auf der Hillesheimer Bühne zählen nicht nur die Kinder aus der Theater-AG – auch einige Lehrer werfen sich nämlich diesmal ins Kostüm und machen kräftig mit: „Dass der König und die Königin von Lehrern unserer Schule gespielt werden, finden wir besonders toll“, freuen sich die fünf jungen Hauptdarsteller.

Friedrich Leufgen liefert, gemeinsam mit der Schülerband, wieder die atmosphärisch passende Musik. Auch hinter den – und für die – Kulissen haben wieder viele kleine und große Helfer angepackt und voller Fleiß und Engagement gebaut, gemalt und geübt: als Bühnenbauer, Plakatentwerfer, Kostümdesigner. Und zum Abschluss singt ein gemeinsamer Chor aus Eltern und Lehrern passend „The Rose“, den großen Hit von Bette Midler.

Zwei Aufführungen sind geplant, am Freitag, 31. März, und am Samstag, 1. April, 19 Uhr, im Atrium der Grundschule. Der Vorverkauf läuft in der Schule (06593/9429), Karten kosten für Erwachsene 5 Euro, für Kinder 2,50 Euro.

Es können keine Kommentare mehr abgegeben werden.

Fotos